Über uns

Über uns

Die Missionen von ADI sind sehr weitreichend: Hier wird sich nicht darauf „beschränkt“, hunderte von Israels am stärksten gefährdeten Bürger zu bestärken und sich weit über ihre medizinischen Prognosen zu entwickeln; ein glückliches, würdevolles und sinnvolles Leben zu führen; ADI baut auch vollständig integrative Gemeinschaften auf, fördert die Integration von Menschen mit Behinderung in den offenen Arbeitsmarkt und legt den Grundstein für die Bereitstellung von Rehabilitationspflege auf höchstem Niveau für alle.

Das Rehabilitationsdorf ADI Negev-Nahalat Eran (ehemals ALEH Negev Nahalat-Eran) im Süden Israels und das Wohnheim ADI Jerusalem (ehemals ALEH Jerusalem) haben ein Programm konzipiert, das sich rund um die liebevolle Betreuung von Menschen mit Mehrfachbehinderungen und komplexen medizinischen Problemen dreht, von der frühen Kindheit bis zum Erwachsenenalter. Die Bewohner der ADI-Zentren sollen die medizinische und rehabilitative Versorgung sowie Bildungs-, Berufs- und soziale Möglichkeiten erhalten, die sie benötigen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Gleichzeitig entwickelt sich ADI Negev-Nahalat Eran, das bereits eine Vielzahl von Rehabilitationslösungen für Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und Bedürfnissen anbietet, zu einem landesweiten und internationalen Vorreiter in Sachen Rehabilitation und Rehabilitationsforschung.

Unsere Mission

ADI (ausgesprochen [a:ˈdi] bedeutet im Hebräischen strahlendes und facettenreiches Juwel, und dieser Namereflektiert unsere weitreichende Vision und unser breites Spektrum an Aktivitäten, darunter Behindertenhilfe, Rehabilitation, Forschung, Beschäftigung, Bildung, Gemeindedienste und Tikkun Olam (hebr. Reparatur der Welt). Es steht auch für die Bedeutung und den großen Wert unserer Mission, uns um die wertvollsten Mitglieder unserer Gesellschaft zu kümmern – diejenigen, die nicht für sich selbst sorgen können.

 

Aus dem tiefsten Verständnis heraus, dass alle Menschen die bestmögliche Pflege und jede Gelegenheit verdienen, ihr größtes Potenzial auszuschöpfen, bietet ADI Israel umfassende Rehabilitationslösungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit schweren Behinderungen und komplexen Erkrankungen in einer herzlichen und liebevollen Atmosphäre.

 

Der Name ist Programm: ADI zelebriert Befähigung auf allen Ebenen, fördert Vielfalt und besteht auf Inklusion.

Ein Tag in ADI

Guten Morgen!

Wenn Chaim morgens aufwacht, erblickt er als erstes das Lächeln siner Pflegerin Naama. Pfleger*innen duschen die Bewohner, helfen ihnen wahlweise in medizinische Korsette und oder Schienen, sowie dabei sich anzuziehen.

Frühstück

Auf einem behindertengerechten und individuell eingestellten Stuhl gibts Frühstück: Joghurt mit Müsli und Rührei. Freiwillige unterstützen die Kinder beim Essen.

School

Liel manövriert ihren speziell für ihre Bedürfnisse gefertigten Rollstuhl in ihren Klassenraum, wo schon ihre Lehrerin und 6 Freundinnen auf sie warten. Heute streicheln sie Bobby - einen Hasen - als Teil der Tiertherapie für alle Schüler.

Snack

Ariela und ihre Freunde nehmen an einem „Snackprogramm” mit einem Therapeuten teil. Mit verschiedenen Apparaten lernen sie Ihre Wünsche zu kommunizieren. Ariela entscheidet sich heute für Joghurt.

Individuelle Therapie

Eine Physiotherapeutin hilft Rachma mehr Kontrolle über ihre Muskeln zu bekommen und arbeitet mit ihr an ihrer Ausdauer.

Mittagessen

Ein Logopäde beobachtet Chaim’s Fortschritte, wie gut er selbstständig essen kann, und plant weitere Methoden, die die Eigenständigkeit des Jungen weiter fördern sollen.

Nickerchen

Nach dem leckeren Mittag machen die ADI Bewohner ein wohlverdientes Nickerchen. Naama verabschiedet sich von ihrer Schicht und Tali übernimmt ihren Platz.

קבוצת מתנדבות מסביב לילדה בכסא גלגלים Group of volunteers around a girl in a wheelchair

Freizeit

Ilan und ihre Freundinnen genießen einen Ausflug auf einem nahgelegenen Spielplatz, zusammen mit freiwilligen Helfern.

Spaß am Nachmittag

Jeder Aktivität, der die Bewohner nachgehen, soll sie fördern - der Spaß darf dabei jedoch nicht fehlen.

Abendsessen

Die Freiwilligen von ADI wenden die Methoden an, die vom Logopäden empfohlen wurden, und die Fortschritte der Kinder werden jeden Tag notiert.

Untersuchung

Im Krankenhausflügel werden Blutdruck und Atmung überprüft. Krankenschwestern helfen dabei den überschüssigen Schleim aus ihren Lungen zu entfernen.

Schlafenszeit

“Gute Nacht“, flüstert Tali Ruth ins Ohr während sie Ruths Bett sichert und sie zudeckt, und sich mit einem Gutenachtkuss verabschiedet.

ADIs Partner

Search

עדי נגב

עדי ירושלים